Aus der Stille heraus entwickelt Susanna Niederer Arbeiten, die an das existentielle Geheimnis rühren und die zur Sprache, zur Musik Kontakt halten. Die Ellipse wird zum Weissraum zwischen den Wörtern, zur Pause in der Musik, zu Raum zwischen den Dingen. Sie steht für das, was nicht ist. Und so für das, was an Neuem in diesem leeren Raum entstehen kann.

CHI-A-UM
Tomei
CHI-A-J
Chala-B
PG
H/Q
Wabe
Xang
Boden